Am Dienstag dem 27. und Mittwoch dem 28. August reisten unsere Teilnehmer zur Deutschen Meisterschaft, dieses Jahr Rico Gerber, Karl Heinz Neubauer und Stephan Kölsch, mit unserem 1.Vorsitzenden Bruno Schlechtinger und Daniela Neubauer als Maskottchen an.

Rico Gerber hatte in diesem Jahr zwei Starts, Einzeln in der Disziplin  .357 Magnum und mit der Mannschaft in der Disziplin .44 Magnum. Er begann am Mittwochmorgen um 8 Uhr mit der Disziplin .357 Magnum und erreichte ein Ergebnis von 377 Ringen, somit ein Ring mehr wie bei der Landesmeisterschaft. Trotz diesem guten Ergebnis errang er nur den 31 Platz.

Am Mittag ab 13.30 Uhr begann man mit der Disziplin .44 Magnum. Als erster von unseren drei Schützen startete Karl Heinz Neubauer mit einem Ergebnis von 385 Ringen und setzte damit unsere weiteren Schützen ein wenig unter Druck. Als zweites startete Rico Gerber, er schloss seinen Durchgang ebenso wie unser dritter Starter Stephan Kölsch mit einem Ergebnis von 362 Ringen ab. Mit einem Mannschaftsergebnis von 1109 Ringen erreichten sie einen beachtlichen 14. Platz.

Als Highlight des Tages folgte aber das Finale, an dem Karl Heinz Neubauer als 6. Platzierter teil nahm. Die ersten Sechs müssen ihr Ergebnis bestätigen und haben dort 5 Probeschüsse und 10 Wertungsschüsse Duell. Nach Beendigung des Finalschiessens belagte unser Schütze mit einem Ergebnis von 480 Ringen den 6. Platz.

Der Verein gratuliert den drei Schützen für diese erfolgreiche Teilnahme an der deutschen Meisterschaft und wünschen weiterhin „gut Schuss“